Maptoolkit


 

Maptoolkit ist die Lösung für Entwickler, die selbst das Know-how und die Expertise für die Implementierung von Karten haben aber trotzdem ein umfassendes Karten-Framework nutzen wollen.

Maptoolkit besteht aus den essentiellen APIs wie Kartografie (auch mit der Möglichkeit von Custom Styling), Geocoding (Forward und Reverse) und Static Maps.

Maptoolkit APIs

Kartenstile

Folgende Standard-Kartenstile stehen mit Maptoolkit zur Verfügung!

Kosten

Die Kosten sind weitgehend abhängig von der Anzahl der Abrufe, die zu erwarten sind.
* Als Requests werden Map loads, Static maps und Geocoding requests gezählt
** Monatsdurchschnitt über das Jahr gerechnet, damit nicht jede Trafficsteigerung gleich mit steigenden Kosten verbunden sind.

Häufig gestellt Fragen

1Was passiert, wenn die Requests überschritten werden?
Unmittelbar gar nichts! Wir wollen das unsere Karten auch sichtbar sind, deswegen nehmen wir bei der Berechnung der Kartenaufrufe auf saisonale Schwankungen Rücksicht und berechnen die Aufrufe nach Monatsdurchschnitt über das Jahr gerechnet. Sollten die Abrufe über einen längeren Zeitraum höher sein, kann unkompliziert auf ein höheres Paket umgestiegen werden.
2Wie läuft die Migration von Maptoolkit zu Maptoolkit Enterprise ab?
Bei Verwendung von mtk.js ist Maptoolkit voll kompatibel zu Maptoolkit Enterprise und ein Umstieg ist deswegen jederzeit und ohne Implementierungsaufwand möglich. Bei Maptoolkit Enterprise stehen dann jedoch weitere APIs zur Verfügung, die ggf. implementiert werden müssen. Sollte Leaflet o.ä. verwendet werden, muss zu mtk.js migriert werden. Diese Migration ist in der Regel recht einfach und wir unterstützen sie gerne dabei.
3Wer benutzt Maptoolkit / Referenzen?
Folgende Seiten benutzen Maptoolkit bereits: Tourismusverband Ostbayern e.V., Rigi Bahnen AG, Journaway, SummitLynx, … Bitte werfen Sie auch einen Blick auf die Kunden-Leiste unten.
4Wie sind die Kosten im Vergleich zur Google Maps API oder Mapbox?

Kunden

  • Schwarzwald Tourismus

Wir beraten Sie persönlich

 
Mein Name ist Peter Höflehner und ich werde ihr Projekt- und Key Account-Manager sein.
Deutsch